Shahroud Animals

 

Ein Zufluchtsort für die vergessenen Hunde von Shahroud (Iran) 

Eine Anmerkung in eigener Sache:

 

Wir möchten Myriam und Jens bei ihrer Arbeit für die Hunde von Shahroud im Iran unterstützen.

Sehr viele Informationen finden Sie der nachstehenden Beschreibung der Situation vor Ort, weitere sollen folgen.

Hallo liebe Tierfreunde!

Wir (Myriam und Jens) haben diese Seite erstellt, weil wir Hamed und Niloofar bei ihrer Arbeit unterstützen möchten. Die beiden kümmern sich selbstlos um im Moment über 150 Hunde in den Bergen von Shahroud im Iran. 
Auch im Iran leben unzählige Hunde auf der Straße und sind der Willkür der Menschen und unzähligen Gefahren der Straße ausgesetzt. Hamed (41) hilft seit seiner Kindheit den vergessenen, verletzten und vertriebenen Hunden von Shahroud. Seine Frau Niloofar ist mittlerweile auch viele Jahre an seiner Seite und ist die Frau, die alles macht was täglich anfällt. Hamed muss mehrere Stunden am Tag zusätzlich arbeiten um die Finanzierung mit zu unterstützen. Vor der Arbeit, in der Mittagspause und nach Feierabend fährt er mit dem Moped in die Berge und hilft Niloofar bei der vielen Arbeit.
Die Hunde leben geschützt in den Bergen von Shahroud in einer alten Miene. Tagsüber können sich viele der Hunde außerhalb des Geländes bewegen und andere müssen zur eigenen Sicherheit im Gehege bleiben. Abends werden die Gehege geschlossen, damit nicht, wie früher häufiger passiert, die Leoparden in den Bergen sich die Hunde als Mahlzeit holen können. 
Kranke, schwache und verletzte Hunde werden in ihrer Privatwohnung versorgt und gepflegt. Die finanzielle Lage von Hamed und Niloofar, die ihr ganzes Geld für die Versorgung (Futter, Wasser,

Medikamente, Tierarzt, Gehegebau usw.) der Tiere geben, machen sie leider abhängig von Spenden. 

Wir möchten euch auf dieser Seite die Tiere und die Arbeit der beiden zeigen, in der Hoffnung, daß einige von euch auch helfen möchten (Teilen, Spenden, Adoptionen,... ). Ohne unsere Hilfe wird es auf Dauer keine gesicherte Zukunft für Shahroud Animals und die Hunde geben. Die Alternative dazu ist der fast sichere Tod auf den Straßen von Shahroud. 

Die Preise im Iran für den Unterhalt liegen sehr weit unter unseren. Das Wasser für die Hunde muss ca. alle 2 Wochen mit einem LKW über die unbefestigten Straßen in die Berge gebracht werden. Viele Fahrer haben Angst, diese Strecke zu fahren. Der Transport und das Wasser kosten so dann zwischen 15 - 25 Euro, je nach Preis des Fahrers und dem momentanen Wechselkurs, welcher sehr stark schwankt. Auch die täglich 120 - 150 kg Hähnchen werden alle 2 Tage von Niloofar und einem Helfer von einem befreundeten Schlachter geholt, der ihnen Sonderpreise gewährt. Der Preis hierfür liegt am Tag bei 20 - 30 Euro.
Eine Fahrt in die Klinik von Teheran dauert 6-8 Stunden und kostet etwa 60 Euro pro Weg. Aber um Operationen durchführen zu lassen, müssen Hamed und Niloofar diese Kosten in Kauf nehmen, da vieles beim örtlichen Tierarzt nicht gemacht werden kann. Die Nachbehandlungen übernehmen die beiden wieder selber. 
Alle Hunde werden regelmäßig von Hamed geimpft und sie bekommen Parasitenbehandlungen. Trotzdem kommt es immer wieder mal vor, daß Hunde, trotz Impfungen, erkranken. Das kann an schlechtem Impfstoff liegen, unterbrochenenen Kühlketten...was auch immer. Das ist nicht Deutschland, das ist der Iran. 


Ein geringer Anteil der Spenden kommt von Freunden und Unterstützern aus dem Iran. Aber das reicht schon lange nicht mehr, um alles zu bezahlen und die vielen Hunde davon zu versorgen.
Jetzt müssen die Gehege vergrößert werden, da die Welpen bald keine mehr sind, und einige Hunde zu ihrer eigenen Sicherheit in Zukunft getrennt werden müssen. 
Wir haben in Deutschland eine Verbindungsperson zu Hamed und Niloofar (Familie), so daß wir sicher sein können, daß alles Geld zu 100% nur den Hunden von Shahroud zugute kommt.

Für weitere Fragen könnt ihr uns gerne eine Nachricht schicken. Wir werden euch alle Fragen beantworten! 

 

Vielen lieben Dank für euer Interesse und eure Hilfe!

 

Myriam Knapp & Jens Wiebusch

Spendenkonto

Volksbank eG Waltrop 

Konto:   6405 085 900

BLZ:      426 617 17

BIC:       GENODEM1WLW

IBAN:     DE54 4266 1717 6405 0859 00

Wir sind berechtigt, für Spenden und Mitgliedsbeiträge Zuwendungsbe- stätigungen (§ 50 Abs. 1 EStDV) auszustellen!  

Wenn Sie eine Zuwendungsbe- stätigung (sogen. Spendenquittung) benötigen:
Bitte geben Sie mit der Überweisung Ihre vollständige Adresse an, da uns diese nicht mitgeteilt wird. Alternativ senden Sie uns bitte eine E-Mail mit Ihren Angaben.

 

Spenden über PayPal

Kontakt

LichtBlicke für Tiere e.V.

 

E-Mail schreiben

 

Impressum